Früher waren hier mal Autos

Ein Ziel im Entwurf zur Mobilitätsstrategie der Landeshauptstadt München ist die Reduzierung des Motorisierten Individualverkehrs (MIV) und die Flächengerechtigkeit. D.h. öffentlicher Raum soll effizienter genutzt und allen Bürgern zur Verfügung stehen. Nicht nur denen, die ein Auto besitzen. PKW, die die ganze Woche ungenutzt am Straßenrand geparkt sind, sind nicht effizient und verhindern, dass der Raum anders genutzt wird.

Wenn es um den Rückbau von Parkplätzen am Straßenrand geht, ist die öffentliche Debatten-Perspektive oft noch eine von Verlust und Verbot geprägt. Das ist einerseits verständlich, weil wir uns seit über 50 Jahren an kostengünstige Parkplätze am Straßenrand gewöhnt haben, anderseits schade, weil dadurch untergeht, dass weniger Parkplätze mehr Lebensqualität für alle bedeuten.

Wir sammeln deshalb auf unserer Karte Orte, an denen früher Autos waren und die heute anders - schöner - genutzt werden. Als Schanigärten, temporäre Sommerstraßen oder Parklets, Radabstellplätze oder neu geschaffene Radwege.

Das Gute ist: Ihr könnt diese Flächen teilweise selbst gestalten, schaffen oder beantragen. GreenCity organisiert schon seit Jahren jeden Sommer Parklets und der Radentscheid München hat ein einfaches Formular, mit dem ihr über euren zuständigen Bezirksausschuss Fahrradparkplätze beantragen könnt.

Unsere Karte wollen wir nach und nach mit Bildern von solchen Orten befüllen und dafür sind wir auf Eure Mithilfe angewiesen. Schickt uns Bilder entweder per Mail an kontakt@autokorrekturmuc.de oder folgt uns auf Instagram und schickt uns eure Bilder per DM. Am besten mit einer kurzen Beschreibung/Adresse zum Bild und im Idealfall ist das Bild geokodiert (machen die meisten Smartphones oft automatisch). Wir können das Bild dann einfacher auf der Karte verorten.